Baumpilz
Sumpfpilz

   
Farne & Moose Wüstenpflanzen



Pilze
In der biologischen Klassifizierung nehmen die Pilze eine besondere Stellung ein, da sie sich auf Grund bestimmter physiologischer und genetischer Merkmale weder dem Pflanzen- noch dem Tierreich zuordnen lassen, bzw. Eigenschaften von beiden in sich vereinen. Während Pilzzellen, ebenso wie Pflanzenzellen, Vakuolen und Zellwände aufweisen, fehlt ihnen jedoch die auf Chlorophyll basierende Photosynthese. Zudem ernähren sich Pilze heterothroph, das heißt von organischen Nährstoffen ihrer Umgebung, so wie es auch bei den Tieren der Fall ist. Da man Pilze jedoch lange Zeit wegen ihrer Unbeweglichkeit als Pflanzen ansah, führen wir sie vorläufig auch weiterhin unter dieser Rubrik, allerdings als Gruppe für sich.

Innerhalb des Pilzreiches unterscheidet man grob in zwei Wachstumsformen, den Einzellern (beispielsweise Hefen) und den Myzelpilzen. Letztere bilden auf festem Substrat (Erdboden, Holz, anderes lebendes oder abgestorbenes organisches Gewebe) ein Geflecht aus winzig kleinen Fädchen. Während es sich bei diesem sogenannten Myzel um den eigentlichen Pilz handelt, bezeichnet man im Alltag lediglich die meist oberirdisch sichtbaren Fruchtkörper fälschlicherweise als solche. Je nach Pilzart können diese Fruchtkörper sehr verschieden gestaltet (hut-, keulen-, knollen-, krustenförmig u.a.) und gefärbt sein. Sie dienen der Vermehrung, Überdauerung und Ausbreitung durch Bildung von Sporen. Viele sind essbar und werden von den Rhejvandari gesammelt. Allerdings findet man auch einige der gefährlichsten Gifte innerhalb des Pilzreiches (Sumpfpilz).


Flechten
Flechten sind eigentlich keine Pflanzen, sondern werden ebenfalls den Pilzen zugerechnet, unter denen sie wiederum als eigene Lebensform eine Sonderstellung einnehmen. Genauer gesagt bezeichnet der Begriff Flechte eine symbiotische Lebensgemeinschaft zwischen einem Pilz und bestimmten Algenarten. Die typischen Wuchsformen, bei denen man unter Krustenflechten, Laub- und Blattflechten, Strauchflechten sowie Gallertflechten unterscheidet, bilden sich dabei nur in der Symbiose heraus.




zum Buch der Flora