Aleenth
Bartbeere
Dukharbaum
Enaid-Esche
Felsbeere
Glasbläserbaum
Jangubeere
Malungabaum
Pegháran
Pfeifendorn
Schmetterlingsbaum
Urjabaum
Vampirdorn
Wunderbaum
Zhanquanbaum

   
sonstige Pflanzen Blumen & Kräuter



Bäume
Unter der Bezeichnung Baum versteht man im Allgemeinen eine holzige Samenpflanze, die aus der Wurzel, einem emporwachsenden Stamm sowie einer Laubkrone besteht. Letztere bildet sich aus dem Stamm entspringenden Ästen und Zweigen heraus, an denen wiederum die Blätter sowie Blüten und Früchte wachsen.
Bäume sind in der Regel mehrjährig. Einige Arten können sogar mehrere hundert Jahre alt werden. Durch den jährlichen Zuwachs und dem allmählichen Verholzen der jungen Austriebe vergrößert sich der Habitus eines Baumes mit steigendem Alter. Ein wesentliches Kriterium, durch das sich die echten Bäume von baumähnlichen Gewächsen und auch von den Sträuchern abheben, ist das sekundäre Dickenwachstum des Stammes, durch welches letzterer im Laufe der Zeit immer mehr an Umfang zunimmt.
Nahezu überall auf der Welt gibt es Bäume. Man findet sie einzeln oder aber auch in Gruppen wachsend, bis hin zu riesigen, flächendeckenden Waldbeständen. Im Hinblick auf Form und Aufbau der Blätter gliedert man die echten Bäume in Laub- und Nadelbäume, wobei in beiden Gruppen sowohl immergrüne als auch laubabwerfende Arten zu finden sind.
Als Holzlieferanten besitzen Bäume eine sehr große wirtschaftliche Bedeutung, doch auch für die Nahrungsmittelproduktion sind die Früchte und Samen vieler Arten relevant.


Sträucher
Sträucher sind ausdauernde Gehölzpflanzen, die in der Regel keinen deutlich erkennbaren Hauptstamm besitzen, sondern viele, meist dünnbleibende Stämme in Bodennähe ausbilden. Während einige Straucharten aufstrebende, bis zu mehrere Schritt hoch werdende Stämmchen hervorbringen, wachsen andere eher kriechend und bodendeckend.
Man findet Sträucher eigentlich überall, im Unterholz von Wäldern ebenso wie an deren Rändern, aber auch auf Wiesen oder an Wegrändern, wo sie oft dichte, undurchdringbare Hecken bilden. Bei vielen Sträuchern sind die Zweige durch Stacheln oder Dornen gegen Tierfraß geschützt.
Ebenso wie bei den Bäumen finden wir hier immergrüne und auch sommergrüne Arten. Die Fortpflanzung erfolgt meist über Beeren oder Nüsse, die mit Hilfe von Vögeln und Säugetieren verbreitet werden.



zum Buch der Flora